[kml_flashembed fversion="8.0.0" movie="wp-content/uploads/header.swf" targetclass="flashmovie" publishmethod="static" width="988" height="170"]

Get Adobe Flash player

[/kml_flashembed]

Archiv für Februar 2016

PostHeaderIcon Jugendliche diskutieren in einem Moabiter Burger Restaurant über Demokratie versus Diktatur

???????????????????????????????An einem ungewöhnlichen aber besonderen Ort lässt es sich gut diskutieren. Neun Jugendliche aus dem Jugendhaus B8 saßen im Burger Restaurant „Wilhelmsburger“ in Moabit zusammen. Nach einem leckeren Essen, schauten sie gemeinsam den Film „Die Welle“. Der Film handelt davon wie ein Lehrer mit seiner Klasse ein Experiment durchführt bei dem eine autoritäre gesellschaftliche Struktur entsteht. Er lässt die Schüler an einer von Disziplin und Gemeinschaftsgeist geprägten und von ihm selbst angeführten Bewegung namens Die Welle mitwirken. Die Jugendlichen schauten aufmerksam den spannenden Film. Anschließend gab es heiße Diskussionen über Demokratie versus Diktatur. Ein Referent von Gangway (Straßensozialarbeit) moderierte die Diskussion. Wichtige Sätze von den Jugendlichen waren:

Man kann viel erreichen durch Gemeinschaft!

Macht führt zur Ungleichheit!

Gemeinschaft durch gemeinsame Ziele!

???????????????????????????????

Gemeinsam wurden die Begriffe Demokratie, Autokratie und Ideologie definiert. Eine spannende Frage war unter anderem: Gibt es bei euch Parallelen? Als erstes kam die Antwort „Schule“, denn dort ist es manchmal auch so, dass einer was sagt und die anderen machen es. Dann fielen die Schlagwörter „Flüchtlinge, Pegida und Isis. Es gab spannende Diskussionen. Welche Gefahren gibt es? Was macht einem empfänglich für eine Gruppe? Wie fördert man Außenseitertum? Es gab persönliche Berichte von den Jugendlichen und einen intensiven Austausch. Die Jugendlichen wurden ermutigt alles zu hinterfragen und ihren Verstand nie abzugeben, als sie erzählten, dass sie oft Sachen verbreiten, die sie von anderen gehört haben, aber nicht wissen ob es stimmt.

Am Ende derDiskussion stand auch fest, dass das nicht die letzte „Film-Diskussion“ war. Einer von den Jugendlichen sagte ganz ehrlich: „Diesen Film hätte ich mir alleine oder mit meinen Freunden nicht angeschaut aber ich habe heute was gelernt und darüber zu sprechen war cool.“

???????????????????????????????